Treten sie sofort zurück – Alexander Gamm

Mit großem Entsetzen blickt die Welt auf die russischen Kriegsverbrechen in der Ukraine. Zivilisten werden auf offener Straße hingerichtet, Raketen auf Flüchtlinge geschossen. Vom Netzwerk „Crivitz hilft“ werden zahlreiche Spenden gesammelt, um das Leid der Kriegsvertriebenen zu lindern. All das ist offenbar genug Anlass für den Crivitzer Stadtvertreter Alexander Gamm, seine uneingeschränkte Solidarität mit dem Kriegsverbrecher Putin zu demonstrieren. Nachdem die ukrainischen Kräfte die Gräueltaten im Kiewer Vorort Butscha aufgedeckt haben, fiel Herrn Alexander Gamm nichts anderes ein, als die zynischen Lügen der russischen Propaganda bei Facebook zu verbreiten.  

SVZ vom 9../10 April 2022

Die ideologische Verblendung von Alexander Gamm ist unfassbar“, empört sich Normund Behning, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Crivitz. „

Deutlicher kann man eine moralische Bankrotterklärung nicht abgeben. Wer sich auf die Seite eines Kriegsverbrechers schlägt, hat in der Kommunalpolitik nichts zu suchen. Alexander Gamm ist eine Schande für die Stadt Crivitz. Ich fordere seinen sofortigen Rückzug aus der Stadtvertretung!“ 

Alexander Gamm ist nicht nur Ehemann der Crivitzer Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm, sondern auch Wortführer einer Koalition in der Crivitzer Stadtvertretung. Er schart eine Reihe von Anhängern um sich herum, die nicht weniger schlimm sind. „So ein Mann darf nicht so viel Macht haben“, fordert Behning. „Crivitz ist im Würgegriff eines Alt-Kommunisten, der offenbar versucht, den schlimmsten Krieg in Europa seit 1945 und die grausamen Kriegsverbrechen russischer Soldaten auf geradezu perfide Art und Weise zu verharmlosen. Ich fordere hierzu eine öffentliche Entschuldigung der Bürgermeisterin.“

Die Crivitzer Bevölkerung hat lange für die Geburtsklinik gekämpft, während Putin in der Ukraine Geburtskliniken bombardiert und Schwangere und Kinder ermordet. Der russische Angriffskrieg hat schon viele tausend Menschenleben gekostet. Zugleich spüren wir auch in Deutschland unmittelbar die Auswirkungen der russischen Aggression durch  explodierende Lebensmittel- und Energiepreise. „Und in dieser Situation kommt das eindeutige Bekenntnis von Alexander Gamm zu Putin. Das ist Schlag ins Gesicht aller Ukrainer und aller aufrechten Bürger von Crivitz“, stellt Behning fest.

Die CDU Crivitz verurteilt erneut in aller Schärfe den russischen Angriffskrieg und die russischen Kriegsverbrecher in der Ukraine! Die Bundesregierung muss die Ukrainerinnen und Ukrainer unterstützen, damit sie erfolgreich ihr Land verteidigen können und Putin die Niederlage zufügen, die er verdient. „Herr Gamm kann dann ja gerne seinen Wohnsitz nach Moskau verlegen. Er würde unserer Stadt einen großen Gefallen tun“, betont Behning.