Ratlosigkeit im Bildungsausschuss! Präventionsgruppe *eine lose Gruppe*!

Bildungsausschuss der Stadt wird ausgebremst!

Die Einschätzung des Vorsitzenden des Bildungsausschusses, Jörg Wurlich, nach einem Treffen mit den Mitgliedern des Ausschusses und der Präventionsgruppe Crivitz ( per Videokonferenz) am 13.12.2021 viel klar und deutlich aus. Der Hintergrund des Treffens war ein Antrag der CDU-Fraktion seit Anfang Mai 2021, zwecks Gründung eines Präventionsrates mit einer dazugehörigen Geschäftsordnung.

Pandemiebedingt traf man sich im Spätherbst 2021. Seit 2015 gibt es in der Stadt Crivitz keinen Beschluss zur Gründung einer Präventionsgruppe oder Rates. Die jetzigen Mitglieder sind von der Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm bestimmt! Demzufolge war der Antrag der CDU – Fraktion nur folgerichtig, einen Rat mit Verantwortlichkeiten und eigener Ordnung einzurichten. Dem Bildungsausschuss der Stadt Crivitz ist das Thema Prävention seit Jahren zugeordnet. Dagegen sträuben sich die Mitglieder der sogenannten Präventionsgruppe nun!

Es ist unverständlich und im Kontext mit einer demokratischen Rechtsauffassung in der Kommunalpolitik nicht zu akzeptieren, dass Herr Wurlich einschätzt

Die Präventionsgruppe ist eine lose Gruppe und möchte sich nach nichts richten.“Wir akzeptieren nur die Bürgermeisterin Frau Britta Brusch Gamm“.

Über diese Einschätzung waren alle Anwesenden erst einmal sprachlos. Als dann auch noch ein Mitglied des Bildungsausschuss *sachlich* berichtete dass bei dem Treffen ein

* Ein Mangel an  Demokratieverständnis zu spüren war  von Herrn Ulrich Unger und Herrn Thomas Lemmler„,

da wurde die Brisanz des Themas deutlich und zur Sprachlosigkeit kam noch Entsetzen hinzu! Im vorläufigen Protokoll steht dazu nur lapidar:

Festzuhalten ist, dass die Wortwahl und Argumentation von Herrn Unger und Herr Lemmler nicht angebracht war.“

Dieses  scharmant formulierte Statement lässt vieles erahnen! Nun war allen Anwesenden auf der Sitzung klar, dass der Bildungsausschuss der Stadt Crivitz keinerlei Einfluss mehr auf diese Präventionsgruppe hat. Die Kommunale Prävention hat das Ziel, einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung des Sicherheitsgefühls der Bürger zu leisten sowie das soziale Klima mit geeigneten und zielgerichteten Maßnahmen in der Stadt Crivitz positiv zu beeinflussen.

Sie soll verhütenmindern oder – Folgen gering halten!

Fazit: Zur Ehrenrettung von Herrn Wurlich muss man sagen, dass er durch das mutige Eingeständnis der tatsächlichen Situation, den richtigen Schritt eingeleitet hat. Man wolle noch einmal reden mit dieser Präventionsgruppe, so Herr Wurlich. Aber ob das noch hilft? Lobenswert ist dieser Versuch auf jeden Fall! Eine generelle Weigerung, gerade bei dem Thema Prävention, sich keinerlei Regeln zu geben, als handelnde Gruppe oder Rat mit einer klaren Aufgabenverteilung und Verantwortlichkeit ist unverständlich und fahrlässig.